DuPont as photo shoot & web clip movie shoot

In dieser Woche geht es munter weiter mit einem internationalen Fotoshooting dem Dreh kurzer Webclips für Industrie Global Player DuPont in Berlin.

DuPont ist einer der weltweit größten Konzerne der Chemieindustrie, der im Jahr 2017 mit DOW Chemicals fusionierte. Als Konzern mit Hauptsitz in den USA ist DuPont in ca. 80 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Chemie, Materialien, Energie, Landwirtschaft, Ernährung, Gesundheit, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit, Haushalt, Bau, Verkehr und Bekleidung. Zu den bekanntesten Marken gehören u. a. Teflon (Fluorpolymere, Filme, Textilienschutz, Fasern und Dispersionen).

Das war einer der coolsten Jobs mit zwei weiteren internationalen männlichen Models, durchgeführt von einer dänischen Agentur aus Kopenhagen.

Wir sollten die coolen, urbanen Freelancer spielen, die mit unseren Notebooks und Tablets im Co-Working Space St. Oberholz in Mitte vor uns hinarbeiten, dabei etwas Kaffee oder Limo trinken und wurden dabei fotografiert und gefilmt. Wir durften wirklich arbeiten, damit es authentisch wirkt.

Dann Meeting zu dritt. Kaffee, Limo, quatschen. Da der Endkunde DuPont meinen Style so außergewöhnlich fand, war ich der Main Cast bei diesem Projekt. Ich hatte auch kurze Sequenzen für die Webclips zu spielen.

Locationwechsel: Markthalle 9. Dort sollten wir essen, trinken, Selfies machen. Erst draußen, dann drinnen. Und ich wieder ein bisschen Schauspiel von meiner Seite. Getränke bringen. Pizza kaufen. Easy.

Fazit: Einer der besten Einsätze bisher. Toll, wenn man einfach man selbst sein darf und es bedingungslos gut gefunden wird. Tak for alt! (Dänisch: Danke für alles.)

 

STRABAG image movie shoot

Anfang Oktober hatte Ramona Rockenhausen einen weiteren B2B Imagefilmdreh für keinen geringeren Endkunden als die STRABAG. In der Hauptrolle der Immobilienmaklerin moderiert sie durch den interaktiven 360° Film durch die Räumlichkeiten einer STRABAG-Immobilie in Kaiserslautern, welches zuvor von der Deutschen Telekom AG genutzt wurde.

Die Strabag SE ist ein börsennotiertes österreichisches Unternehmen mit Hauptsitz in Wien. Sie ist eines der größten Bauunternehmen Europas und neben den Kernmärkten Österreich und Deutschland in zahlreichen ost- und südosteuropäischen Ländern in der Bauindustrie tätig.

Der Clou: Eigentlich wurden zwei männliche Schauspieler gesucht. Einer für die Rolle des Maklers und einer, der den Interessenten spielt. Ramona bewarb sich ohne Hoffnung auf einen Zuschlag mit der Begründung, dass sie in der Rolle der Immobilienmaklerin doch ein viel innovativeres und zeitgemäßeres Bild abgeben würde als ein männlicher Makler. Sie wollte einfach einen Denkanstoß geben, dass heutzutage Berufe wie Immobilienmakler längst nicht mehr nur von Männern ausgeübt werden.

Wenige Tage später erhielt sie den Zuschlag mit den Worten „Dein Einsatz hat sich gelohnt, Du hast die Rolle!“ Der Dreh lief reibungslos und zügig in der Innenstadt von Kaiserslautern sowie vor einem Greenscreen bei kühlen 8°C.

Die Filmproduktionsfirma als auch der Art Director der beauftragten Werbeagentur waren höchst zufrieden und planen schon weitere Projekte mit Ramona Rockenhausen. Ein toller Dreh und wieder mal eine ganz neue Herausforderung. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit!

Ramona Rockenhausen Voice Actress in ORANGE IS THE NEW BLACK

Endlich ist es soweit und ich darf es offiziell verraten: Ab heute ist die 6. Staffel von Orange is the New Black auf Netflix abrufbar. Und ich bin seitdem durchgängig in der Rolle Blanca Flores, gepsielt von Laura Gómez dabei.

Es handelt sich um die dominikanische Knastinsassin Blanca Flores, die ziemlich vulgär daherkommt und es aus mit der Körperpflege nicht so hat. Auch wenn ich lange Zeit im spanischsprachigen Ausland verbracht habe, konnte ich im Rahmen von Orange is the New Black ganz neue „Spezialitäten“ auf Spanisch lernen. Welche, wird nicht verraten. 😉

Hier ein zwei Interwievs mit Laura Gomez zur Rolle Blanca Flores (EN):

Und zu Orange is the New Black (EN):

Wie Ihr seht, ist sie in Wirklichkeit eine sehr hübsche Latina. Ihr dominikanischer Akzent ähnelt zum Glück dem kubanischen Spanisch sehr, daher konnte ich mich schnell damit arrangieren.

Auch ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis. Der nächste Videoabend mit Tacos, Enchiladas und einer ordentlichen Chelada steht bereits. Das ist zwar typisch mexikanisch, aber hey – gelernt ist gelernt. Ich wünsche Euch viel Spaß und gute Unterhaltung mit der 6. Staffel von Orange is the New Black!